INFORMATION ÜBER DIE HYGIENE-BESTIMMUNGEN

Erweiterung des Hygienekonzepts um eine „Maskenpflicht“ ab dem Schuljahr 2020/21

Beschluss des Eilausschusses der Schulkonferenz vom Fr, 26.06.2020, gem. Schulgesetz NRW §67 und §65 in Verbindung mit §54.

Der Eilausschuss beschließt:

Am Nicolaus-August-Otto-Berufskolleg gilt ab Beginn des Schuljahres 2020/21 eine „Maskenpflicht“ im Schulgebäude (Fluren, Treppenhäusern und allgemein in den Räumen und Bereichen der Schule, in denen die Mindest-Abstandsregel von 1,5m nicht eingehalten werden kann). Die „Maskenpflicht“ gilt somit ab dem Betreten des Schulgebäudes. Sofern keine gesetzliche „Maskenpflicht“ für die Klassenräume besteht, wären diese zunächst ausgenommen (am Schultag sitzen die identischen SchülerInnen den ganzen Tag zusammen). Die Nutzung von „Schutzmasken“ auf dem Schulgelände und im Klassenraum wird begrüßt.

Sofern Schülerinnen und Schüler diese Regel missachten, werden die Kolleginnen und Kollegen und die Schulleitung gem. SchulG NRW § 53 „Erzieherische Einwirkungen, Ordnungsmaßnahmen“ entsprechende Schritte einleiten.

Schreiben vom 29.06.2020

Allgemeine Bestimmungen

  1. Es gelten die allgemeinen Kontaktbestimmungen des öffentlichen Raumes:
    • Körperkontakt vermeiden (keine Umarmung, kein Händeschütteln, keine Berührungen, kein Abklatschen),
    • Abstand halten (ca. 2m),
    • vor jedem Unterricht Hände gründlich mit Wasser und Seife über 20-30 Sekunden waschen,
    • das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung ist in bestimmten Bereichen verpflichtend ("Maskenpflicht"), z.B. auf den Fluren oder an Orten, an denen die Abstandsregel nicht eigehalten werden kann.
  2. Den Anweisungen der Lehrkräfte ist ohne Diskussionen zu folgen.

Folgende Schüler bleiben zu Hause und informieren ihren Klassenlehrer / den Betrieb:

(Sie werden per E-Mail bzw. Moodle beschult)

  1. Schüler mit folgenden Erkrankungen:

    • Therapiebedürftige Herz-Kreislauf-Erkrankungen (z.B. coronare Herzerkrankung, Bluthochdruck)
    • Erkrankungen der Lunge (z.B. COPD, Asthma bronchiale)
    • Chronische Lebererkrankungen
    • Nierenerkrankungen
    • Onkologische Erkrankungen
    • Diabetis mellitus
    • Geschwächtes Immunsystem (z.B. auf Grund einer Erkrankung, die mit einer Immunschwäche einhergeht oder durch regelmäßige Einnahme von Medikamenten, die die Immunabwehr beeinflussen und herabsetzen können, wie z.B. Cortison)
  2. Schüler, die im direkten Kontakt mit Covid-Erkrankten stehen.

  3. Schüler, die sich krank fühlen, d.h. z.B. unter Fieber, Kopfschmerzen, Gliederschmerzen, Husten, Durchfall leiden.

Verhalten vor und im Hauptgebäude

  1. Die Schüler warten vor dem Gebäude in ausreichendem Abstand voneinander (ca. 2m) darauf, dass sie einzeln das Schulgebäude betreten können. Regenschutz nicht vergessen.

  2. Einbahnregelung für Treppenhäuser Die Schüler gelangen hintereinander und zügig über das hintere Treppenhaus (beim Kiosk) in ihre zugewiesenen Klassen. Sie verlassen das Gebäude ebenso hintereinander und zügig über das vordere Treppenhaus (Seite Aula), den unteren Flur und über die Pausenhalle. (Zusammenfassung: Treppenhaus Kiosk/Herrentoilette = hoch, Treppenhaus (Aula) = runter)

  3. Die Pausenhalle ist nur für den Durchgangsverkehr und nicht für einen Aufenthalt vorgesehen. Der Kiosk ist bis auf weiteres geschlossen.

  4. Vor dem Unterricht warten die Schüler mit dem gebotenen Abstand (ca. 2m) vor dem Klassenraum.

  5. Die Schüler betreten einzeln den Klassenraum, waschen ihre Hände und setzen sich an den Tisch, der vom Lehrer zugewiesen wird. Sitzplätze werden nicht getauscht, auch werden die Tische und Stühle nicht verrückt. Der eigene Müll wird erst beim Verlassen des Klassenraumes entsorgt. (Zusammenfassung: Es gibt kein Herumlaufen in den Räumen und Fluren.)

  6. Jacken und Taschen bleiben bei dem Schüler, d.h. auf seinem / ihrem Tisch oder hängend am Stuhl.

  7. Getränke, Nahrungsmittel, Essgeschirr werden nicht geteilt bzw. es darf nicht aus den gleichen Behältnissen gegessen oder getrunken werden. Genügend eigene Taschentücher mitbringen.

  8. Um das Berühren von mehreren Kontaktflächen (Griffe, Schalter, Handläufe) zu reduzieren, gelten folgende Regeln:

    • Lehrer öffnen und schließen die Klassentür.
    • Lehrer öffnen und schließen die Fenster.
    • Lehrer benutzen Computermaus, -tastatur.
  9. Toilettenbesuch: Auch hier auf allgemeinen Regeln achten (Abstand, Händewaschen).

Verhalten vor und im C-Gebäude (betrifft Klassen im Verkehrswesen - Eib, FiF, MRVT)

  1. Die Schüler warten vor dem Gebäude auf dem ‚Hans-Böckler-Hof‘, den man von der Eitorfer Straße aus betreten kann, in ausreichendem Abstand voneinander (ca. 2m) darauf, dass sie einzeln das Schulgebäude betreten können. Regenschutz nicht vergessen.
  2. Einbahnregelung für Treppenhäuser: Die Schüler gelangen hintereinander und zügig über das Treppenhaus zwischen Kiosk und Hausmeisterbüro in ihre zugewiesenen Klassen. Sie verlassen das Gebäude ebenso hintereinander und zügig über das hintere Treppenhaus (Ausgang zu den Außentoiletten). (Zusammenfassung der Einbahnstraßenregelung: Treppenhaus Kiosk/Hausmeisterbüro = hoch, Treppenhaus Außentoiletten = runter) Das bedeutet, dass die SuS, die in die Räume C211 bis C213 wollen, im Treppenhaus bis ganz nach oben steigen, den 300-er-Gang queren und dann eine halbe Etage im anderen Treppenhaus wieder nach unten gehen müssen, um zu ihren Räumen zu kommen. Gleiches gilt für die Räume C111 bis C113, nur eben eine Etage tiefer.
  3. Die Pausenhalle ist nur für den Durchgangsverkehr und nicht für einen Aufenthalt vorgesehen.
  4. Vor dem Unterricht warten die Schülerinnen und Schüler mit dem gebotenen Abstand (ca. 2m) vor dem Klassenraum.
  5. Die Schülerinnen und Schüler betreten einzeln den Klassenraum, waschen ihre Hände und setzen sich an den Tisch, der vom Lehrer zugewiesen wird. Sitzplätze werden nicht getauscht, auch werden die Tische und Stühle nicht verrückt. Der eigene Müll wird erst beim Verlassen des Klassenraumes entsorgt. (Zusammenfassung: Es gibt kein Herumlaufen in den Räumen und Fluren.)
  6. Jacken und Taschen bleiben bei dem Schüler, d.h. auf seinem / ihrem Tisch oder hängend am Stuhl.
  7. Getränke, Nahrungsmittel, Essgeschirr werden nicht geteilt bzw. es darf nicht aus den gleichen Behältnissen gegessen oder getrunken werden. Genügend eigene Taschentücher sind mitzubringen.
  8. Um das Berühren von mehreren Kontaktflächen (Griffe, Schalter, Handläufe) zu reduzieren, gelten folgende Regeln: • Lehrer öffnen und schließen die Klassentür. • Lehrer öffnen und schließen die Fenster. • Lehrer benutzen Computermaus, -tastatur.

  9. Toilettenbesuch: Auch hier auf allgemeinen Regeln achten (Abstand, Händewaschen).

ACHTEN SIE AUF DIE GESUNDHEIT ALLER!

Die Informationen sind hier als PDF-Dokument verfügbar.