Mechaniker/in für Karosserie- und Fah­zeug­bau­technik

Die Herstellung von Karosserien und Aufbauten für Pkw, Lkw und Omnibusse gehört zu den Aufgaben des Mechanikers für Karosserie- und Fahrzeugbautechnik. Er stellt Anhänger mit offenen und geschlossenen Aufbauten her und stattet Fahrzeuge mit Zusatzeinrichtungen aus. Ein Spezialgebiet ist die Restaurierung von Oldtimern.

Ein hoher Anteil der Tätigkeiten liegt in der Beseitigung und Reparatur von Unfallschäden sowie der Instandhaltung von Fahrzeugen.

In den schuleigenen Werkstätten und Laboren werden Theorie und Praxis eng miteinander verzahnt. Hierbei helfen universelle Karosseriericht- und Mess-Systeme, eine Vielzahl manueller und maschineller Blechbearbeitungsgeräte sowie modernste Geräte für die Anwendung der unterschiedlichen Schweißverfahren.

Die Ausbildung dauert in der Regel 3 ½ Jahre und endet mit dem Bestehen der Gesellenprüfung.