Anpassung der Maskenpflicht – Maske ab sofort wieder am Sitzplatz

Am Dienstag, dem 11. Februar 2020, konnten unsere angehenden Berufskraftfahrer auf dem Gelände des Chemielogistikers TALKE ihr Wissen über Fahrzeugtechnik überprüfen und erweitern. Der Praxistag wurde von unseren Auszubildenden selbst ausgearbeitet und ist Teil der Vorbereitungen für die bevorstehende Zwischenprüfung.

Der Praxistag wurde von zahlreichen Ausbildern sowohl durch die persönliche Teilnahme unterstützt als auch dadurch, dass sie Fahrzeuge zur Verfügung gestellt haben. Wir danken Bertschi, DHL, EDEKA, LTA, Neugart, Recht, den Stadtwerken Bonn, Talke und Vendel ganz herzlich für ihren Einsatz und ihre Unterstützung.

Das Wetter - ein ständiger Begleiter im BKF-Alltag

Die Auszubildenden erarbeiteten in Expertengruppen einzelne Stationen und Prüfbögen, bevor sie dann in die Rolle des Prüfers schlüpfen konnten.

Impressionen 1 - BKF vor LKW

„Den Unterrichtsstoff auf diese Weise zu vertiefen, macht das Ganze gleich noch greifbarer und außerdem macht es Spaß“, sagt Tanja G., angehende Berufskraftfahrerin bei Talke und eine der Teilnehmerinnen des Tages. Um es nicht ganz vorhersehbar zu gestalten, wurde ein Fahrzeug vor Ort auf mehrere Fehler präpariert, die nicht jedem direkt ins Auge stachen.

Impressionen 2 - Trucker allzeit bereit
Weitere Impressionen

Besonders hervorheben wollen wir aber auch die Unterstützung ehemaliger Auszubildender (u.a. Yuan L.), die teilweise sogar ihren Urlaub für die Aktion genommen haben (Marco H.). Unsere Ehemalige Romina N. hat zum einen ein Fahrzeug gestellt, zum anderen aber auch die Fehlersuche an dem Fahrzeug organisiert und vor Ort begleitet. Vielen Dank Euch für diesen engagierten Einsatz.

Impressionen 4 - Ein BKF-Team vor seinem Fahrzeug

Hier noch einige Hintergrundinformationen: Berufskraftfahrer sind viel unterwegs und dabei jederzeit auch für den einwandfreien Zustand ihres Fahrzeugs mitverantwortlich. Entsprechendes technisches Basiswissen ist Bestandteil der Ausbildung und wird bereits in der Zwischenprüfung ein erstes Mal abgefragt. Insgesamt haben die Ausbildungsbetriebe elf Fahrzeuge für diesen Tag zur Verfügung gestellt, damit die Auszubildenden an unterschiedlichen Fahrzeugtypen und Aufbauten ihren aktuellen Kenntnisstand zu Themenbereichen wie „Beleuchtung, Scheiben und Spiegel“, „Räder und Reifen“, „Federung und Dämpfung“ oder „Lenkung und Aufbau“ u.v.m. überprüfen konnten.

Impressionen 5 - Viele Betriebe stellen Fahrzeuge
Impressionen 6 - Ein weiteres Team
Impressionen 7 - So ist die Transportbranche

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag