» Maskenpflicht im Schulgebäude ab Beginn des Schuljahres 2020/21 «

» Erweiterte Maskenpflicht! «

» Regenkleidung nicht vergessen! «

Nicolaus-August-Otto-Berufskolleg

Seit mehr als 50 Jahren steht das Nicolaus-August-Otto-Berufskolleg für Kompetenz in der fahrzeugtechnischen Berufsbildung. Mehr über uns finden Sie hier.

» Anmelden / Bewerben «

Kontakt ++ Moodle ++ @NAOB.Koeln ++ Lehrer werden ++ Bildungsgänge ++ Termine ++ Unterrichtstage

Am 17. und 18. Dezember 2019 fand wieder einmal die jährliche Brandschutzübung am NAOB statt. In Zeiten, in denen die Sirenen entweder einrosten oder von Hackern für YouTube-Videos zweckentfremdet werden, erlangen solche Ernstfall-Simulationen mehr und mehr Beachtung. Daher war es erfreulich zu sehen, dass die Schülerinnen und Schüler den betreuenden Lehrkräften und die Kolleginnen und Kollegen den Brandschutz- und Sicherheitsbeauftragten zusehends Beachtung schenkten. Vielen Dank an alle, dass die Zusammenarbeit so gut funktioniert hat.

Am Donnerstag, dem 19. Dezember 2019, besuchten nach altem Brauch der Weihnachtsmann und Rudi, das Rentier, mehrere Klassen der Berufsfachschule am Nicolaus-August-Otto-Berufskolleg.

Am Freitag, dem 20. Dezember 2019, ist dann der letzte Schultag vor den Weihnachtsferien. Wir wünschen allen unseren Schülerinnen und Schülern frohe Weihnachtstage und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Am 17. und 20. Dezember 2019 finden die diesjährigen Elternsprechtage für die vorberuflichen Klassen statt:

  • Dienstag, 17.12.2019: die Klassen BVi1, BVi3 (Internationale Förderklassen), BVSQ (Ausbildungsvorbereitung mit Sprachqualifizierung)und BFF2 (Berufsfachschule Typ 2)
  • Freitag, 20.12.2019: die Klasse BFF1 (Berufsfachschule Typ 1)

Die Abschlussklassen der dreieinhalbjährigen Berufsausbildung am NAOB haben das Ziel erreicht: Mitte Dezember 2019 wurden die letzten schriftlichen Prüfungen absolviert und nun können die Schülerinnen und Schüler auf gute Ergebnisse hoffen. Damit haben sie den ersten Teil ihres Berufsabschlusses erreicht. Zugleich erhalten sie einen – in der Regel höheren – Schulabschluss. Wir wünschen unseren Schülerinnen und Schülern für die Zukunft alles erdenklich Gute.